Mikow-Lumne

Der zweite Fahrradunfall im ersten Monat

Es ist wieder passiert. Das Jahr hat noch nicht einmal den ersten Monat zu Ende gebracht und schon hat Berlin den zweiten tödlichen Fahrradunfall zu verzeichnen. Das ist mehr als tragisch. Trotzdem muss ich immer wieder erleben, wie sich Radfahrende vor den Kreuzungen an den Autos vorbei drängeln. Es ist allgemein bekannt, das die Gefahr, insbesondere bei größeren Fahrzeugen wie LKW und Busse, in deren toten Sichtwinkel zu geraten sehr groß ist. Natürlich muss ein Fahrzeugführer beim Abbiegen auf Fußgänger und Radfahrende achten. Das steht außer Frage. Doch die Verantwortung nun alleinig und generell den Motorisierten aufzubürden erscheint mir doch sehr einseitig. Wenn ich als Radfahrer auf eine Kreuzung zufahre und neben bzw. vor mir ein größeres Fahrzeug fährt oder steht, bleibe ich gefälligst hinter ihm. Es dauert nicht einmal eine Minute länger wenn ich abwarte und dann sicher meinen Weg fortsetzen kann. Wenn ein(e) Radfahrende(r) sich bereits vor dem abbiegenden Fahrzeug befindet, sollte es oberstes Gebot sein, den Sichtkontakt zum Fahrer zu suchen. Denn ob Recht oder Unrecht, ein Mensch hat keine Knautschzone und ein Vorfahrtrecht ist keine Garantie dafür, unbeschadet an sein Ziel zu kommen. Das Verkehrsaufkommen in unserer Stadt macht eine gegenseitige Rücksichtnahme unverzichtbar. Jeder sollte immer damit rechnen, von einem anderen nicht gesehen zu werden. Ich bin mir sicher, wir könnten viele Unfälle damit vermeiden. Für die zwei Radtoten kommt das leider zu spät, aber wenn wir uns alle um etwas mehr Aufmerksamkeit bemühen, muss es keine weiteren geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: