Mikow-Lumne

Die Toleranz einer Weltstadt

Berlin ist die Hauptstadt Deutschlands. Beliebt bei den Touristen aus aller Welt und auch innerhalb unseres Landes ist der Zuzug nach Berlin ungebrochen. Berlin ist interessant, lebendig, immer neu und einfach anders…
Das weiß auch der Senat und deshalb rühmt er die Stadt mit den genannten Attributen. Ganz vorn steht die Toleranz gegenüber den Minderheiten, Religionen und Völkern. So weit so gut.
In zwei Tagen stimmt der Bundesrat über den Entschluss ab, die Homo-Ehe einzuführen. Acht Bundesländer bringen das Papier ein. Nur Berlin fehlt. Die Stadt, die mit am lautesten für die Lesben und Schwulen Partei ergreift, lässt die Community in solch einer wichtigen Sache allein. Dumm ist, dass der Koalitionsvertrag vorgibt, die Stimme zu enthalten wenn sich die Koalitionsparteien im Bundesrat nicht einig sind. Man darf raten welche Partei hier querschießt.
Nun muss man sich fragen, ob die vielgepriesene Toleranz unserer Stadt von der Politik nur ein Wort ist.
Ich finde Berlin darf sich in einer solchen Angelegenheit nicht einfach heraus halten. Es geht hier um Menschen deren Lebensführung sozial gefestigt und abgesichert werden muss. Am Ende steht immer der Mensch, ohne Wenn und Aber.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: